phone
DECOMMISSIONING TECHNOLOGIES
SINCE 1848

Decommis­sioning Technologies

Zerlegung kerntechnischer Anlagen

Kalttrenn­anlage

Das patentierte System zum Kalttrennen von Stahlkonstruktionen

Die wahlweise elektrisch oder hydraulisch betriebene Anlage ist für extremste Belastungen ausgelegt. Die mobile Maschine lässt sich problemlos bis zu 20 Meter unter Wasser einsetzen und kann aber auch trocken, ohne jegliche Kühlung des Werkzeugs, betrieben werden. Der kalte Bearbeitungsprozess und innovative Befestigungsmöglichkeiten ermöglichen ein sicheres Trennen von hochlegierten Metallen, Kupfer, Blei sowie Kompositmaterialien verschiedenster Art. Ferngesteuerte Bedienung sowie automatische Befestigung ermöglichen Schnitte unter verengten Platzverhältnissen, bei nicht transportablen Bauteilen und in großen Höhen. Der modulare Aufbau und die Schnitttiefe von bis zu 535 Millimeter, bei einem Gewicht von nur 40 Kilogramm, ermöglichen ein breites Anwendungsspektrum bei hoher Arbeitssicherheit.
Vorteile: funkenfreier Kalttrennprozess, hohe Schnittleistung gegenüber der Seilsäge, leicht und mobil, per Fernsteuerung bedienbar, geeignet für Unterwassereinsätze, trockene Bearbeitung möglich, trennt hochlegierte Stähle, Kupfer, Blei, Gussmaterialien und vieles mehr.

Technische Daten

Sägeblattdurchmessermax. 1200 mm
Schnitttiefemax. 535 mm
Schwenkbereich des Sägearmes360°
Vorschub & Zustellungelektrisch
Werkzeugantriebelektrisch / hydraulisch
Werkzeugantriebs­leistungmax. 26 kW
SchutzartIP68
Gewicht Sägekopf ohne Motor25,8 kg / 33 kg
Gewicht HF-Motor14 kg
Gewicht Hydraulikmotor5,5 kg

Zubehör

  • Kamerasystem
  • Blattschutz mit Sprühdüsen für Blattkühlung
  • Speziell beschichtete Sägeblätter
  • Führungsschienen
  • Schrägschnittschienenböcke
  • Schienenverbinder
  • Unterschiedliche Schienenbefestigungsmöglichkeiten wie Vakuumplatten, Magnetfüße oder hydraulische Schienenklemmen
Sägeblätter

Das speziell für die Kalttrennanlage entwickelte Werkzeug

Im Zuge langjähriger Forschungen wurden diese Sägeblätter speziell für die BRAUN-Kalttrennanlage entwickelt um höchste Schnittleistungen zu ermöglichen. Die Maschine und das Werkzeug wurden gegenseitig aufeinander abgestimmt, sodass ein optimales Zusammenspiel entsteht. Die Sägeblätter können mehrmals nachgeschärft werden, eine mobile Schärfanlage kann bei BRAUN erworben werden. Des Weiteren können die Sägeblätter in enger oder breiter Verzahnung ausgeführt werden, und zusätzlich mit einer Beschichtung überzogen werden, wodurch der Reibungskoeffizient deutlich verringert wird. Die beschichteten Sägeblätter sind ebenfalls durch die BRAUN Rückbautechnologien patentiert.
Vorteile: Nachschärfen bis zu 7-mal möglich, beschichtet oder unbeschichtet, enge oder breite Verzahnung, variable Durchmesser bis 1200 mm möglich.
Brückensäge

Die universale Nachzerlegestation

Die Brückenkonstruktion wurde in Leichtbauweise und modular konzipiert, sodass Gewicht eingespart wird und die Anlage an unterschiedlich große Komponenten angepasst werden kann. Die Brückenkonstruktion kombiniert mehrere Trenntechnologien (horizontal und vertikal) und fährt eindimensional auf einem Schienensystem über den zu zerlegenden Teilen, wie bspw. Reaktoreinbauten. Zusätzlich kann die Anlage mit einem 360°-Drehtisch ausgestattet werden, sodass der Schnittprozess von jedem Winkel aus erfolgen kann. Die mechanische Zerlegung erfolgt unter oder über Wasser. Die BRAUN-Brückensäge kommt als Nachzerlegestation bspw. im deutschen Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich zum Einsatz.
Vorteile: vielseitige Zerlegungsmöglichkeiten unter oder über Wasser, modularer Aufbau, Leichtbauweise, gute Dekontaminationsfähigkeit, rein mechanische Zerlegung.
Fasszerlegeanlage

Die patentierte Anlage für das Zerlegen von Fässern mit radioaktiven Abfällen

Diese stationäre, fernbediente Anlage wurde für die Re- und Nachkonditionierung von homogen und inhomogen zementierten, radioaktiven Abfallgebinden entwickelt. Durch die komplette Zerlegung kann der Inhalt genauestens analysiert und dokumentiert werden. Das kontaminierte Material wird vom nicht-kontaminierten getrennt, wodurch das Volumen der radioaktiven Abfälle halbiert werden kann. Des Weiteren wird der Durchmesser der Betonmatrix reduziert um ein Einführen in die neuen Fässer mit Glasfaserinnenliner zu ermöglichen. Die Zerlegung erfolgt trocken, sodass keine Sekundärabfälle entstehen. Die BRAUN-Fasszerlegeanlage ist seit 2018 im österreichischen Zwischenlager Seibersdorf im Einsatz.
Vorteile: vielseitige Zerlegungsmöglichkeiten ohne Sekundärabfälle aus sicherer Entfernung, Volumensreduktion der radioaktiven Abfälle um bis zu 50%.
Rohrinnenschneider

Innen-Zerlegung von Rohren unter und über Wasser

Der BRAUN-Rohrinnenschneider wurde für die Zerlegung von Steuerstabsführungseinsatz-Stützen entwickelt und kann sowohl unter als auch über Wasser zum Einsatz kommen. Die kleinen Sägeblätter sind in unterschiedlichen Durchmessern erhältlich und erzeugen große Späne, sodass diese gut gesammelt und abgesaugt werden können. Für den Fall, dass es in den Edelstahlrohren zu einer Sägeblatt-Klemmung kommt, gibt es einen Notbergungsflansch, der die sichere Bergung der Anlage ermöglicht. Des Weiteren wird der Rohrinnenschneider auch für den Abtransport der zerlegten Rohrteile verwendet. Der BRAUN-Rohrinnenschneider kommt bspw. in den deutschen Kernkraftwerken Philippsburg oder Biblis zum Einsatz.
Vorteile: Zerlegung von innen unter oder über Wasser, mechanische Zerlegung durch funkenfreien Kalttrennprozess, hohe Schnittleistung, Fernsteuerung, Notbergung möglich.
Zentrifugalschneider

Schneiden ohne Vorschubantrieb

Für ein komplexes Projekt mussten kontaminierte Aluminiumrohre von besonders kleinem Durchmesser von innen zerlegt werden. Eine zusätzliche Schwierigkeit war, dass der Rohrdurchmesser nicht immer derselbe war, sondern variierte. Für dieses herausfordernde Projekt wurde nach intensiver und mehrjähriger Forschung der BRAUN-Zentrifugalschneider entwickelt. Das außergewöhnliche an der Anlage ist, dass der Vorschub der Sägeblätter rein durch das Naturgesetz der Zentrifugalkraft / Fliehkraft generiert wird. Diese kleine aber sehr spezielle Anlage ermöglicht somit eine Innenzerlegung von Aluminiumrohren, und kann bei Aufgaben eingesetzt werden, wo eine Zerlegung von außen nicht möglich ist.
Vorteile: Innenzerlegung, mechanische Zerlegung, Vorschub der Sägeblätter wird rein durch Fliehkraft erzeugt.